Fahrzeugtyp:

Rettungstreppe ASA

 

Fahrgestell:

MB ACTROS 3341 AK 6x6, Radstand 3.900 mm + 1.350 mm

Motor MB “OM 501 LA”, Euro IV, 11.946 cm³ Hubraum,

Leistung 300 KW (408 PS) bei 1800 U/min
MB automatisiertes Schaltgetriebe, 16 Gänge, MB “Telligent” System

weitere Fahrgestelle auf Anfrage

Kabine: Original Fahrerhaus, 2 Sitze
Zul. Gesamtgewicht: 33.000 kg
Aufbau: Kabine mit Hub- und Dreheinrichtung, Hubhöhe 8 m (speziell für Airbus A380)
Evakuierungstreppe
teleskopierbarer Lichtmast
Edelstahlwassertank mit einem Volumen von 500 l
Hochdruckpumpe mit E-Starter (100 l/min bei 40 bar)
zwei S25/50 m Schnellangriffshaspeln, manuelle Aufwicklung, beide ausgestattet mit Hohlstrahlrohr Modell BAI BFG 3
elektrische 4 t Frontseilwinde
Ausstattung:
Eine Weiterentwicklung der vorherigen “ASA 5”, die für die Rettung aus Flugzeugen mit einer maximalen Rettungshöhe von 5 m, wie z. B. der BOEING 747, ausgelegt war. Unser neues Modell “ASA 8” kann dagegen auch am neuen AIRBUS A380, mit einer maximalen Höhe von 8 m, eingesetzt werden.

Das Fahrzeug ist mit einer geräumigen, komfortablen und ruhigen Tilt Kabine ausgestattet. Im Inneren überwacht ein automatisches Kontrollsystem die Stabilisierung, die Bedienung und die Positionierung bei Rettungseinsätzen





Funktionsweise

Die fahrzeugeigenen hydraulischen Systeme sind miteinander synchronisiert und beinhalten folgendes:


Stabilisations System: ausgestattet mit automatischer Niveauregulierung der Hydraulikzylinder, zur punktgenauen Positionierung der Abstützung.

Scheren-Lift-System: betätigt durch zwei Hydraulikzylinder mit automatischem Rückschlagventil. Das System ist am Fahrzeugheck auf speziellen Stahlrädern gelagert. An der Fahrzeugfront ist das System in einer speziellen Höhenführung gelagert. Zusammen ermöglicht dies die Aufrichtung des Aufbaus.

Rotations System: geeignet zur Drehung der Kabine um -90° bis +90° unter Beachtung der Längsachse des Fahrzeugs.

Hub-System: dargestellt mit zwei hydraulischen Einrichtungen zum Ausgleich der horizontalen und vertikalen Bewegung der Kabine.

 

Aufbau

Die Rettungskabine aus Aluminium, drehbar auf einem Scheren-Lift-System gelagert. Ausgelegt für eine Arbeitshöhe an der höchstgelegenden Tür am AIRBUS A380 in 8 m Höhe.


Das Innere der Kabine erlaubt die Unterbringung eines umfangreichen Equipments zur technischen Hilfeleistung. Weiterhin können sich zwei Rettungskräfte bereits während der Positionierung ausrüsten. Die Mannschaftskabine, angeordnet hinten links verfügt über einen separaten Ein- und Ausstieg . Eine Tür verbindet die Mannschaftskabine mit der Evakuierungstreppe.

Die Evakuierungstreppe betätigt durch ein pneumatisch-hydraulisches System wird im Inneren des Aufbaus gelagert. Die Treppe fährt während der Aufrichtphase simultan aus. Somit ist eine schnelle und sichere Evakuierung der Passagiere gewährleistet.

Eine telekopierbare Anfahrplattform mit einem 4 qm Arbeitsraum. Die Plattform hat einen Arbeitshöhe zwischen 2,20 m und 8 m und kann bis zu 30 cm vertikal geneigt werden. Die Plattform passt sich somit optimal an die Form des Flugzeugrumpfs an. Die horizontale Neigung beträgt maximal 10°.

Datenblatt:

Rettungstreppe
Rettungstreppe ASA8.pdf
PDF-Dokument [705.4 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© BAI Sonderfahrzeuge GmbH